Ein Superheld mit Leukämie

Kritik von Konstantin Kobel | Ein langer und durchdringender Furz in verschiedenen Tonlagen und Qualitäten. Das zerstört die Atmosphäre? Meistens wahrscheinlich. Versucht man jedoch die Stimmung von Superhero einzufangen und zu beschreiben, trifft es kaum ein Bild besser. Ein Furz – peinliche Berührung, Irritation und ungewollte Aufmerksamkeit. Donald Delpe (Cedric von Borries) flicht…

Weiterlesen

Blaubart–Sacre als besondere Bescherung

Leonam Santos und Caroline Vandenberg werden am 22. Dezember erstmals die Hauptrollen „Das Opfer“ und „Der Alte“ im zweiten Teil des Opern- und Ballettdoppelabends „Blaubart – – Sacre“ von Anna Vita tanzen. Was sie über ihre ganz persönliche „zweite“ Premiere von „Sacre“ denken und warum man die beiden Weihnachtsaufführungen am…

Weiterlesen

Doppelabend im Dezember für Studenten kostenfrei

Endspurt für Unterschriftenaktion „Lust auf Theater“ Mit einer Abgabe in Höhe von zwei Euro pro Semester sollen Würzburgs Studierende künftig freien Eintritt zu den Veranstaltungen des Mainfranken Theaters erhalten. Damit eine entsprechende Rahmenvereinbarung möglichst schon zum Sommersemester 2018 geschlossen und das „Semesterticket Theater“ Realität werden kann, haben sich bereits 3.400…

Weiterlesen

Eine holzensgute Herzpuppe

Kritik von Jonathan Oßwald | Aufgeregtes Gemurmel und großes Erstaunen herrscht zu Beginn des Kinderstückes Pinocchio, das am 19. November im Großen Haus Premiere feierte. Das Etwas, bei dem es sich – dem ersten Eindruck nach – um eine Puppe handelt, erwacht plötzlich zum Leben, klettert vom Giebel des Holzgerüstes…

Weiterlesen

Für zwei Euro pro Semester ins Mainfranken Theater

Mit einer Abgabe in Höhe von zwei Euro pro Semester sollen Würzburgs Studierende künftig freien Eintritt zu den Veranstaltungen des Mainfranken Theaters erhalten. Darauf haben sich die Studierendenschaften der Julius-Maximilians-Universität, der Hochschule für Musik sowie der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und die städtische Bühne im Grundsatz verständigt. Unterschriftenaktion beginnt…

Weiterlesen

Ein halbes Jahrhundert auf der großen Bühne

Am Sonntag, dem 12. November, steht Eberhard Peiker wieder in der Hauptrolle als „Brandner Kaspar“ im gleichnamigen Stück auf der Bühne des Mainfranken Theaters. Wie passend, dass es an diesem Tag genau 50 Jahre her ist, dass er seine Schauspielprüfung am Prinzregententheater ablegte und seine große Karriere als Schauspieler offiziell…

Weiterlesen

Ouvertüre zur Sanierung

Mainfranken Theater Wuerzburg; Foto: Nik Schölzel

Das Mainfranken Theater Würzburg hat auf dem Weg zur Sanierung ein wichtiges Etappenziel erreicht: Nach der Auswahlentscheidung einer Wertungskommission unter der Leitung von Oberbürgermeister Christian Schuchardt wurde denjenigen Firmen der Zuschlag erteilt, die sich im Rahmen von vier EU-weiten Ausschreibungsverfahren für die bevorstehende Planungsphase qualifiziert haben. Mit der Beauftragung des…

Weiterlesen

Ein Tanz mit dem Tod

Kritik von Florian Kurz | Eine Doppelvorstellung rund um Tanz und Tod: Das Mainfranken Theater verbindet Anna Vitas Ballett Der Tod und das Mädchen mit Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem. Die Handlung von Der Tod und das Mädchen ist schnell erzählt: Übervorsichtige Eltern verwehren ihrer Tochter, ihren Freiheitsdrang auszuleben. Ständiger Hausarrest, sozusagen…

Weiterlesen

Überfremdungsprobleme in Lummerland

Beitrag von Katharina Largé | Spätestens seit der Umsetzung durch die Augsburger Puppenkiste  gehört Jim Knopf und die Wilde 13 von Michael Ende zu den Klassikern der Kinderliteratur. Das Egbert-Gymnasium Würzburg bringt eine ganz eigene Fassung dieses Stoffes auf die Bühne. Als Jim erfährt, dass seine geliebte Lokomotive von den…

Weiterlesen