Bedrückend eindrücklich

Eine Rezension von Tabea Görlich  „Wir haben die Karten geschenkt bekommen und würden sie gerne zurückgeben.“ Mit diesen Worten verabschiedet sich ein Ehepaar vor der Premiere von DRAUSSEN VOR  DER TÜR  von seinen Theaterkarten. Der Grund für diese Entscheidung liegt wohl in der Thematik, die Wolfgang Borchert in seinem Drama…

Weiterlesen

Alles zur Sanierung: FAQ

Wo finde ich die Theaterkasse während der Sanierung, sind meine Abonnements weiterhin gültig, wann eröffnet das neue „Kleine Haus“? Diese und mehr Fragen beantworten wir hier in unserer regelmäßig aktualisierten Rubrik der „Frequently Asked Questions“ (FAQ). Warum muss das Mainfranken Theater saniert werden? Das mehr als ein halbes Jahrhundert alte…

Weiterlesen

Spielzeit 18/19: Was ist Heimat?

Das Mainfranken Theater Würzburg hat gestern das Geheimnis gelüftet: Die neue Spielzeit dreht sich um den Begriff der „Heimat“. Dazu wurden die ersten Paletten der druckfrischen Spielzeit- und Konzertbroschüren 18/19 geliefert: 124 und 52 Seiten volles Programm! Der Vorverkauf für die Eigenproduktionen im Großen Haus startet am 3. Juli. Jeder…

Weiterlesen

Ein Anschlag auf das Publikum

Eine Rezension von Konstantin Kobel Wie würdest du dich entscheiden? Eine Situation, in der man sich falsch handeln kann: 70.000 Menschen dem Tod überlassen oder selbst 164 Menschen töten? Kann man für diese Entscheidung verurteilt werden? Ein Passagierflugzeug mit 164 Insassen wird von Terroristen entführt, die damit drohen, es in…

Weiterlesen

Ein Boxkampf zwischen Sizilien und Frankreich

Eine Rezension von Konstantin Kobel Frankreich gegen Sizilien: Mit Flaschen in der Hand fiebern die Zuschauer mit ihren Athleten mit, die mit ihren Fäusten einen heftigen Kampf austragen. Ob nackter Männeroberkörper oder aufreizendes Ringgirl – für die versammelte Zuschauerschaft des Boxkampfs wird eine große Show geboten. Runde für Runde treten…

Weiterlesen

WOHIN AUFBRECHEN?

Mit der Vortrags- und Gesprächsreihe „Wohin aufbrechen?“ setzt die plattformX des Mainfranken Theater seine Zusammenarbeit mit der Akademie Domschule der letzten Jahre fort. Wir haben bei der Dramaturgin Antonia Tretter nachgefragt, was die Schwerpunkte des diesjährigen Diskursformats sind, und warum sich ein Besuch lohnt. Nach „Woran glauben?“ geht es in dieser Spielzeit um die Frage…

Weiterlesen

Bäume wurden gefällt

Ersatzpflanzungen zur Kompensation / Nachdem der Würzburger Stadtrat am 25. Januar 2018 grünes Licht für die Erweiterung und Sanierung des Mainfranken Theaters Würzburg gegeben hat, wurden am heutigen Montag die Platanen vor dem Theater gefällt. Diese abgestimmte und auch im Hinblick auf artenschutzrechtliche Belange geprüfte Maßnahme war zwingend erforderlich, um…

Weiterlesen

a²+b²+x = Was ihr wollt

Ein Beitrag von Jonathan Oßwald | Romeo und Julia – Eines der bekanntesten Liebesdramen: Person A liebt Person B. Person B liebt Person A. Person A stirbt in den Armen von Person B. Person B stirbt in den Armen von Person A. Unterm Strich: Ein totes Liebespaar und eine tragische Geschichte,…

Weiterlesen

Auszeichnung für Würzburger Csárdásfürstin

Ausgezeichnete Würzburger Csárdásfürstin - mit Matthew Habib

BR-Klassik würdigt „herausragenden Operettenmut“ / Mit dem „Frosch“ des Monats Dezember 2017 hat die Münchner Operettenredaktion des Hörfunksenders BR-Klassik die Würzburger „Csárdásfürstin“ ausgezeichnet. Demnach beweise die aktuelle Inszenierung am Mainfranken Theater herausragenden Operettenmut. Zugleich lege die Regie viel Wert auf Schauspielführung und Dialoge, begründet die Redaktion ihre Würdigung. Emmerich Kálmáns…

Weiterlesen

MAGNOLIENZEIT: Aus Keller wird Bühne

Ein Interview von Friederike Lange | Drei Fragen an die Ausstatterin von MAGNOLIENZEIT Karlotta Matthies ist seit November 2017 Ausstattungsassistentin am Mainfranken Theater. MAGNOLIENZEIT ist das erste Projekt, in dem sie selbst die Bühnen- und Kostümgestaltung leitet. Friederike Lange:  Karlotta, wie entwickelt man das Bühnenbild für ein Stück, das selbst gerade…

Weiterlesen