LEONHARD-FRANK-STIPENDIUM

Dank der Unterstützung durch den Theater- und Orchesterförderverein kann das Mainfranken Theater das Leonhard-Frank-Stipendium vergeben. Hierbei wird ein/e Theaterautor*in über den Zeitraum von einem Jahr finanziell und ideell gefördert. In enger Zusammenarbeit und im Austausch mit den Künstlern des Vierspartenhauses entsteht so ein zeitgenössischer Theatertext.


Ausschreibung

Seit der Spielzeit 2017/18 vergibt der Theater- und Orchesterförderverein des Mainfranken Theaters jährlich das Leonhard-Frank-Stipendium in Höhe von 6.000 Euro. Die Auszahlung erfolgt in 12 Beträgen à 500 Euro, die monatlich ausgezahlt werden.

Ziel ist es, Autor*innen über ein Jahr finanziell und ideell zu fördern. In enger Zusammenarbeit und im Austausch mit den Künstler*innen des Vierspartenhauses kann ein zeitgenössischer Theatertext entstehen.

Wer kann sich bewerben?

  • Student*innen der Fachrichtungen Szenisches Schreiben, Kreatives Schreiben, Kulturjournalismus oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Künstler*innen mit einem abgeschlossenen Studium der oben genannten Fachrichtungen
  • Künstler*innen, die einer nachweislich professionellen Tätigkeit im Bereich des Kulturjournalismus oder am Theater nachgehen

Die Wahl der Stipendiat*innen erfolgt durch die Intendanz und die Dramaturginnen der Sparte Schauspiel.

Die Einreichung muss bis einschließlich 15. November für das darauffolgende Kalenderjahr erfolgen.

Bewerbungen (Lebenslauf, Arbeitsproben sowie ein veritables Empfehlungsschreiben) können per Mail (pdf, max. 5MB) oder postalisch eingereicht werden unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Mainfranken Theater
Abteilung Schauspieldramaturgie
Theaterstr.21
97070 Würzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen