Mit der SIZILIANISCHEN VESPER setzt das Mainfranken Theater die Auseinandersetzung mit der Gattung Grand Opéra fort. Die Haupfiguren "begeistern sängerisch und darstellerisch" und "überraschen mit hervorragenden Rollen-Debüts" (O-Ton). Regisseur und Bühnenbildner "Matthew Ferraro gelingt bei seiner lebendigen Inszenierung [...] ein großer Wurf", so der O-Ton weiter. Gezeigt wird Giuseppe Verdis Oper in französischer Originalfassung mit deutschen Übertiteln.