Musikalische Leitung: Enrico Calesso

Carolin No
Philharmonisches Orchester Würzburg

Vorstellungen:
20.30 Uhr: 21.07.

​Seite zurück

Sparda-Bank Classic Night
Philharmonisches Orchester meets Carolin No

In diesem Jahr jährt sich die Sparda-Bank Classic Night zum 10. Mal! Es ist inzwischen bereits Tradition, dass die Stadt Würzburg und die Sparda-Bank zur Eröffnung des Würzburger Hafensommers zu einem Open-Air-Konzert mit dem Philharmonischen Orchester Würzburg einladen. Im Jubiläumsjahr gilt es einmal mehr, die Grenzen der Genres musikalisch auszuloten, wenn das Philharmonische Orchester Würzburg unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso auf das Singer-Songwriter-Duo Carolin No trifft.

So lautet das Motto der Sparda-Bank Classic Night, die am Freitag, 21. Juli um 20:30 Uhr auf der schwimmenden Bühne im Becken des Alten Hafens stattfindet, entsprechend: Philharmonisches  Orchester meets Carolin No.

Die Programmgestaltung vor der Pause steht noch ganz im Zeichen der klassischen Musik: Das Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso beginnt mit der festlich rauschenden Polonaise aus Peter Tschaikowskis Oper Eugen Onegin. Dann gelangen eine Orchesterfantasie über die beliebtesten Melodien aus Giacomo Puccinis Oper 
La Bohème zur Aufführung sowie die Ungarischen Tänze Nr. 4, 5 und 6 von Johannes Brahms. Diese drei Stücke steigern sich von „etwas getragen“ über „heiter, fröhlich“ bis hin zu „lebendig“ und bilden einen feinen Abschluss des ersten Teils des Abends.

Nach der Pause treffen das Orchester und sein Dirigent, Generalmusikdirektor Enrico Calesso, auf das Singer-Songwriter-Duo Carolin No, die bereits zwei Mal beim Hafensommer aufgetreten sind (2010 und 2011).

Carolin No

Das Duo Carolin No betrachtet die Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester Würzburg als durchaus besonderes Projekt und quasi als „Vorboten“ ihrer Jubiläumstour „11 Years of November“, mit der sie 2018 ihre 11-jährige Singer-Songwriter-Karriere feiern werden.

Die Songs, die sie mit dem Philharmonischen Orchester Würzburg spielen werden, sind eine Art „Best-Of“ ihrer in den letzten 10 Jahren veröffentlichten Alben und wurden speziell für das Konzert im Alten Hafen arrangiert. Mit dabei sind – natürlich – ihre heimlichen Hits wie zum Beispiel „Year of November“, „Sick of home blues“ und „Ehrlich gesagt".

Ihre musikalische Karriere hat dem Duo zum Beispiel Auftritte mit Reinhard Mey, Ex-Genesis-Sänger Ray Wilson oder Joan Armatrading beschert. Auch auf dem neuen Album überspringt das Musiker-Ehepaar leichtfüßig und mit abenteuerlicher Spielfreude die Genre-Grenzen.
Nach Stationen in Berlin und den USA leben Carolin und Andreas Obieglo heute fernab der Metropolen; inzwischen schreiben sie ihre Songs in Unterfranken. Die beiden Multiinstrumentalisten und Songwriter sehen sich als Chronisten des Alltags – des bunten genauso wie auch des grauen. Sie sammeln Momentaufnahmen vom ganz normalen Leben und übersetzen diese in Töne. Sie erzählen Geschichten mit ihren Liedern und feiern den Augenblick. Gerne lässt man sich von dieser Musik berühren und verzaubern, denn sie "machen" keine Stimmung, sondern erschaffen Atmosphäre – und zwar eine ganz besondere.


Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist jedoch eine Einlasskarte erforderlich.

Diese Einlasskarten werden - wie jedes Jahr - verlost. Die Anmeldefrist beginnt am Dienstag, 27. Juni  und dauert bis Sonntag, 9. Juli 2017. Postkarten zur Teilnahme gibt es ab 27. Juni bei der Tourist-Information im Falkenhaus am Marktplatz, im Bürgerbüro im Rathaus oder im Mainfranken Theater. Papierlos geht es im Internet unter www.hafensommer-wuerzburg.de.

Die Gewinner werden rechtzeitig vor dem Konzert verständigt und erhalten ihre Einlasskarten per Post.