Flöte: Karl-Heinz Schütz
Dirigent: Enrico Calesso

Philharmonisches Orchester Würzburg

Vorstellungen:
20.00 Uhr: 22.03./ 23.03.


Karten im Webshop kaufen

​Seite zurück

4. Sinfoniekonzert
Werke von Bach, Françaix und Hindemith

BACH Orchestersuite Nr. 1
FRANÇAIX Flötenkonzert
HINDEMITH Sinfonie Mathis der Maler


Die Wahl eines Charakters wie Matthias Grünewald, der sich vor die Wahl zwischen künstlerischer Betätigung und politischem Engagement gestellt sah, hatte fur Hindemith persönliche Bezuge, als er 1933 mit der Arbeit an seiner Oper Mathis der Maler befasst war. Die parallel zum Bühnenwerk entstandene Sinfonie stellt drei Bilder am Isenheimer Altar von Matthias Grünewald ins Zentrum des musikalischen Geschehens. Den verzweifelten Kampf des Individuums gegen die dunkle Seite seiner Seele zeichnet Hindemith hier mit einer Dramatik und emotionalen Intensität nach, die ihresgleichen sucht. Johann Sebastian Bach hat weder Frankreich noch Italien jemals bereist, aber er war mit der Musik beider Nationen bestens vertraut. In seiner Orchestersuite in C-Dur verschmilzt die Strenge der französischen Ouvertüre mit der Virtuosität italienischer Concerti zu einer homogenen Einheit. Als Solist des Flötenkonzerts von Jean Françaix konnte der international renommierte Solist Karl-Heinz Schütz gewonnen werden, der dieses gleichermaßen virtuose wie intensive Werk aus dem Jahr 1966 interpretieren wird.