Regie: Ulf Goerke
Bühne: Anika Wieners
Kostüme: Veronica Silva-Klug
Dramaturgie: Katharina Nay

Mit: Bastian Beyer, Cedric von Borries, Hannah Walther

Aufführungsdauer: 1 Stunde
Keine Pause


Karten im Webshop kaufen

​Seite zurück

Amsterdam
von Marijana Verhoef

Ein schräger, europäischer Roadtrip zweier junger Serben nach Holland: Bojan und Ljuba, Journalistikstudent und Kameramann, werden für eine ungewöhnliche Reportage ins niederländische Dorf Altever geschickt, weil dort in den vergangenen Wochen angeblich Superman wiederholt am Himmel gesichtet wurde. Die Vorfreude der beiden Jungs auf das gelobte Land von Marihuana und Prostituierten löst sich schnell in Luft auf. Altever ist ein langweiliger Ort, der nach Kuhmist stinkt und wo das Wetter immer schlecht ist. Statt der Limousine wartet Touristenführerin Jolanda mit dem Fahrrad auf die beiden. Auch die Bekanntschaft mit der blonden Holländerin Merel und ihrem indonesischen Adoptivbruder Bobo hat einen Haken: Das ungleiche Geschwisterpaar überredet die beiden Serben zu einem teuren Superman Workshop. Doch als die beiden nicht zahlen können, findet die gemeinsame Reise ein anderes Ende als geplant.

Marijana Verhoef (*1986 in Belgrad) zerlegt in ihrer temporeichen Komödie Amsterdam mit scharfer Zunge Vorurteile und Klischees zwischen West und Ost, schickt ihre Figuren in ein Abenteuer, in dem sie herausfinden, was die beiden Kulturen trennt und was sie verbindet.

Ulf Goerke war Schauspieler, bevor er sich zum Regiestudium entschloss. Heute arbeitet er als freier Regisseur und Schauspieldozent und entwickelt eigene Stücke zu gesellschaftlichen Fragestellungen.

 

  • Video

  • Presse

"... ein energiegeladenes und vor Elan sprühendes Schauspieltrio ..." (Main-Post)

"... köstlich-schräg ..." (Fränkische Nachrichten)

"... eine unterhaltsame Inszenierung mit vielen abgedrehten Einfällen ..." (Main-Echo)