Kaori Morito

Kaori Morito absolvierte ihre Studien an der Acri Horimoto Ballettakademie in Japan – wo sie beim nationalen Ballettwettbewerb den zweiten Preis gewann – und an der Waganowa Ballettakademie in Russland. Ihr erstes Engagements führten sie an die Deutsche Oper am Rhein und ans Het Nationale Ballet Amsterdam. Sie war bereits in zahlreichen Solo- und Hauptrollen zu erleben, so zum Beispiel in Carmina Burana, Schwanensee, Ein Sommernachtstraum und Giselle. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit Choreografen wie Youri Vámos, Mats Ek, Hans van Manen, Uwe Scholz. Ballettdirektorin Anna Vita präsentierte mit ihr ihre Choreografie Der Tod und das Mädchen in Halle.

Ab der Spielzeit 2013/2014 ist sie festes Ensemblemitglied der Ballettcompagnie des Mainfranken Theaters Würzburg.