Produktionen am Mainfranken Theater:
Idomeneo

​Seite zurück

Momme Röhrbein

Momme Röhrbein ist in West-Berlin, New York und Havanna aufgewachsen. Seit 1989 ist er freischaffender Bühnen und Kostümbildner und arbeitete unter anderem am Akademietheater Wien, am Theater in der Josefstadt, am Berliner Ensemble und am Maxim Gorki Theater Berlin, am Schauspielhaus Hamburg, am dortigen Thalia Theater, am Saarländischen Staatstheater, am Staatsschauspiel Dresden, am Theater Basel, am Ulmer Theater, am Residenztheater München und an der Oper Köln.

Neben Stephan Suschke arbeitete er mit Regisseuren wie Katharina Thalbach, Matthias Hartmann, Paolo Magelli, Markus Völlenklee und Leander Haussmann zusammen. Am Mainfranken Theater Würzburg entwarf er die Ausstattung für Stephan Suschkes Produktionen Ödipus, Tyrann von Sophokles und Das Herz von Hans Pfitzner in der Spielzeit 2005/2006 sowie für Schillers Maria Stuart (2006/2007), Kleists Die Hermannsschlacht (2011/2012), Verdis Macbeth (2013/2014), Shakespeares König Lear (2012/2013) und Molières Der Geizige in der aktuellen Spielzeit. Auch für Brechts Die Dreigroschenoper (2008/2009), Heinrich Marschners Der Vampyr (2007/2008), die Opernuraufführung von Michael Obsts Die andere Seite (2008/2009) war er der verantwortliche Bühnenbildner.