Antonia Tretter, Schauspieldramaturgin

Antonia Tretter, geboren 1990 in Marktheidenfeld, studierte nach dem Abitur Theaterwissenschaft und Sprache/Literatur/Kultur (B.A.) an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der University of Kent in Canterbury (England). Ihr Studium schloss sie 2015 mit dem Master of Arts in Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding in München ab.

Zahlreiche Hospitanzen und berufliche Stationen führten sie an die Münchner Kammerspiele, zum SPIELART Festival 2013, die Studiobühne und das Residenztheater München. Sie arbeitete für unterschiedlichste Produktionen mit Susanne Frey, Johan Simons, Koen Tachelet, Christine Umpfenbach und Milo Rau zusammen sowie als Dramaturgieassistentin von Sarah Israel für das RODEO Festival 2014. Im Jahr 2015 übernahm sie die Dramaturgie für das Regieprojekt Weiße Wüste von Annalena Maas und entwickelte zusammen mit Martin Kindervater die szenische Installation Der Mieter. Wahnsinn und Wohnen in einer Wohnung im Münchner Stadtraum. Außerdem gestaltete sie mit Sina Barbra Gentsch und Martin Kindervater die szenisch-interaktive Trambahnfahrt Kreisfahrt in München – Stationen mit und ohne Fassbinder. Neben der künstlerischen Tätigkeit für das Theaterkollektiv ART VANDERLAY arbeitete sie zuletzt als wissenschaftliche Hilfskraft, Tutorin und Lehrbeauftragte am Institut für Theaterwissenschaft München.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie als Schauspieldramaturgin am Mainfranken Theater Würzburg tätig.