Sonntag, 29. Januar 2017:

6. Sinfoniekonzert

Werke von Anton Bruckner und Richard Strauss erklingen beim letzten Sinfoniekonzert am 11. und 12. Mai, welches Musikerinnen und Musiker des Philharmonischen Orchesters Würzburg und des Sinfonieorchesters der Hochschule für Musik (HfM) auf der Bühne vereint. Als Solist ist der Oboist Benjamin Mahla zu erleben.

Sonntag, 15. Januar 2017:

Öffentliche Probe

Am Freitag (17. März) gibt es einen exklusiven ca. 90-minütigen Einblick in die neue Musiktheaterproduktion Jesus Christ Superstar, die am 25.3. Premiere feiert. Die kostenlosen, auf 99 Stück begrenzten Rangkarten für die Bühnenorchesterprobe sind, so lange der Vorrat reicht, nur am Tag der Veranstaltung ab 18 Uhr an der Theaterkasse erhältlich.

Donnerstag, 05. Januar 2017:

Holy Shit Lab # 4

Auf der Bühne in der Kammer dreht sich am 2. Juni alles um „Alte Heilige & Neue Götzen“. Erneut setzen sich dann Künstler des Mainfranken Theaters mit Fragen nach (Nicht-) Glauben und vermeintlicher Werteorientierung auseinander. Vorstellungsbeginn der vierten und letzten Ausgabe der interdisziplinären Veranstaltungsreihe Holy Shit Lab ist um 21:00 Uhr.

 

Holy Shit Lab ist ein experimentelles Kleinformat, bei der sich Schauspieler, Sänger, Musiker oder weitere Gäste „Alte Heilige & Neue Götzen“ vornehmen und kritisch, neu und laziv ihre Ergebnisse präsentieren. 

Donnerstag, 05. Januar 2017:

Breakfast Club #2

Am Sonntag (8.1.2017) findet im Oberen Foyer um 11:00 Uhr die zweite Ausgabe unserers BREAKFAST CLUB statt. Bei Kaffee und Croissants geben Marie Jacquot (Erste Kapellmeisterin und stellvertretende Generalmusikdirektorin), Cara Hopkins (Ballett) und Mathis Salfeld (Referent des Intendanten) unter anderem Auskünfte über die bevorstehenden Premieren im Januar. Der Eintritt ist frei!

Moderation: Antonia Tretter

Freitag, 30. Dezember 2016:

Theaterpreis 2016

Am vorletzten Tag des Jahres 2016, fand im Rahmen des Konzertes zum Jahreswechsel die Verleihung des Theaterpreises des Theater- und Orchesterfördervereins statt. Den Theaterpreis 2016 erhielt die Tänzerin Kaori Morito. Mit je einem Sonderpreis wurden darüber hinaus der Studienleiter und Kappellmeister Alexis Agrafiotis sowie der Chefmaskenbildner Wolfgang Weber geehrt. Gratulation an alle drei Preisträger.