Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINES
Durch den Kauf einer Eintrittskarte kommt ein rechtsgültiger Vertrag zwischen dem Mainfranken Theater Würzburg und dem Kartenkäufer zustande.

PREISE
Alle Preise der Einzelkarten schließen die Altersversorgungsabgabe ein, ausgenommen bei Lesungen, Liederabenden und Revuen. Die Altersversorgungsabgabe beträgt zur Zeit 0,10 Euro. Die Kassenpreise des Mainfranken Theaters werden vom Stadtrat festgesetzt und können jeweils zum Beginn einer Spielzeit geändert werden. Bei besonderen Anlässen (Galaveranstaltungen, Bühnenbällen, Sonderkonzerten, Veranstaltungen mit gastronomischem Angebot) können diese Preise von der Leitung des Mainfranken Theaters festgesetzt werden.

HAFTUNG
Das Mainfranken Theater Würzburg übernimmt nur Haftung, soweit dies ausdrücklich in diesen Bedingungen geregelt ist.

VORVERKAUF
Der Kartenvorverkauf für Vorstellungen des Mainfranken Theaters findet an der hauseigenen Theaterkasse sowie im Falkenhaus (Marktplatz 9) statt. Der Vorverkauf für Einzelkarten startet mit Beginn der Spielzeit. Für Sonderveranstaltungen und Gastspiele beachten Sie bitte die individuellen Vorverkaufsfristen, die Sie an der Theaterkasse erfahren. Bei Gastspielen, deren Eintrittskarten nicht im Mainfranken Theater verkauft werden, bleibt die Theaterkasse geschlossen.

KARTENRESERVIERUNG
Karten können persönlich, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder telefonisch reserviert werden, und werden ab Vorverkaufsbeginn nach Eingangsdatum bearbeitet. Reservierte Karten sind grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen, andernfalls gehen diese Karten wieder in den Freiverkauf. Bezahlte Karten müssen spätestens am Vorstellungstermin bis zu einer halben Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Theaterkasse abgeholt werden. Auf Wunsch werden bezahlte Tickets bis 14 Tage vor der Vorstellung gegen eine Gebühr von 3,00 € zugesandt.

ERMÄSSIGUNG
Ermäßigungen ergeben sich aus dem Preis der Abendvorstellung. Schüler, Studenten und Auszubildende bis zum 25. Lebensjahr, Arbeitslose, Schwerbehinderte, Freiwilligendienstleistende (BFD und FSJ) erhalten eine Ermäßigung von bis zu 50 Prozent. Abonnenten des Mainfranken Theaters Würzburg bekommen eine Ermäßigung nach Maßgabe der Abonnementbedingungen. Der Nachweis der jeweiligen Berechtigung ist bei jedem Theaterbesuch mitzuführen und auf Verlangen vorzuweisen. Das Mainfranken Theater Würzburg behält sich das Recht vor, die Regelungen zu den Ermäßigungen zu verändern bzw. neue Ermäßigungen zu gewähren. Diese werden durch Aushang bekanntgegeben. Ermäßigungen gelten nicht für Premieren, Gastspiele und Sonderveranstaltungen (Galaveranstaltungen, Bühnenbälle, Sonderkonzerte und Veranstaltungen mit gastronomischem Angebot). Bei Vorstellungen, deren Eintrittspreis unter 15,00 Euro liegt, erfolgt keine Ermäßigung. Es ist nicht möglich, mehrere Ermäßigungen pro Eintrittskarte gleichzeitig in Anspruch zu nehmen.

GRUPPENBESTELLUNGEN
Gruppen mit mindestens 25 Personen erhalten eine bis zu zehnprozentige Ermäßigung auf den Preis der Abendvorstellung. Gruppenbestellungen können schriftlich, per Fax, per E-Mail, telefonisch oder persönlich aus einem Gruppenkontingent erfolgen. Die endgültige Kartenanzahl ist spätestens einen Monat vor dem Vorstellungstag verbindlich mitzuteilen.

GUTSCHEINE
Geschenkgutscheine unterliegen der gesetzlichen Verjährung. Eine Rückvergütung ist nicht möglich.

KARTENRÜCKGABE
Bezahlte Karten werden nicht zurückgenommen. Für teilweise oder vollständig versäumte Vorstellungen – gleich aus welchen Gründen – wird kein Ersatz geleistet.

VORSTELLUNGSAUSFALL / -ABBRUCH
Fällt eine Vorstellung aus bzw. ist kurzfristig eine Programmänderung notwendig, wird auf Verlangen für im Freiverkauf erworbene Karten der Eintrittspreis vor Vorstellungsbeginn erstattet. Werden Karten nicht vor Vorstellungsbeginn zurückgegeben oder getauscht, gilt die Vorstellung als besucht und die Karten verlieren ihre Gültigkeit. Wenn die Vorstellung vor der Pause bzw. innerhalb der ersten Hälfte des Programms abgebrochen wird, können die Theaterkarten bis Saisonende zurückgegeben bzw. getauscht werden. In Ausnahmefällen (z.B. Verschiebung einer Vorstellung auf einen neuen Termin) können Karten ihre Gültigkeit behalten. Dies wird aber ausdrücklich vom Mainfranken Theater mitgeteilt. Darüber hinaus gehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

BILD- UND TONAUFNAHMEN
Während der Veranstaltungen dürfen keine Bild- und/oder Tonaufnahmen hergestellt werden. Im Falle der Zuwiderhandlung kann ein sofortiger Ausschluss vom Theaterbesuch erfolgen. Ein Anspruch auf Erstattung des Eintrittsgeldes besteht in einem solchen Fall nicht. Angefertigte Bild- und/oder Tonaufnahmen sind zu löschen oder dem Mainfranken Theater Würzburg auf Verlangen sofort auszuhändigen und gehen in das Eigentum des Mainfranken Theaters Würzburg über.

GERICHTSSTAND
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind gültig ab der Spielzeit 2015/2016. 
Gerichtsstand ist Würzburg. 
Das Mainfranken Theater Würzburg ist weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitbeilegungsstelle teilzunehmen.
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. 

Stand: April 2017. 

Die AGBs können Sie auch hier als pdf herunterladen.