Vom 16. bis 18. Juni findet zum ersten Mal der Writers Club statt. Herzstück diese Laboratorium zur Förderung zeitgenössischer Dramatik sind zwei Schreibwerkstätten für bereits angemeldete Teilnehmer. Daneben bietet diese Austauschplattform auch ein vielfältiges öffentliches Rahmenprogramm an. So tragen am 17. Juni in der Kammer Mitglieder des Schauspielensembles um 20 Uhr im Rahmen einer Szenischen Lesung Theatertexte vor. Am 18. Juni um 11 Uhr folgt ein Vortrag des Autors und Dramaturgen Lothar Kittstein über das „notwendig entfremdete Verhältnis von Autor und Theater“. Beim anschließenden Diskussions-Panel (13 Uhr), ebenfalls mit Kittstein, der Würzburger Autorin Ulrike Schäfer und anderen Gästen, wird dieses Verhältnis weiterführend befragt.