Theater und Schule

Das Theater ist ein Ort der Bildung, an dem sich die Würzburger Schüler*innen mit aktuellen und gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen können. Die Schüler*innen bekommen die Gelegenheit, ihre Lebensraumperspektive zu erweitern und mit neuen kulturellen Denkweisen in Kontakt zu kommen. Vorhandenes Wissen und Denken hinterfragen Akteure und Publikum gemeinsam.

Daran arbeitet das Mainfranken Theater mit den Schulen in und um Würzburg. Die Schüler*innen profitieren dabei vom vielfältigen theaterpädagogischen Angebot, besuchen Inszenierungen aller Sparten und lernen das Mainfranken Theater in all seinen Facetten kennen. Das musikpädagogische Schulprojekt „Ohren auf!“ bringt dabei die jungen Ohren zur klassischen Musik und durch das Kooperationsmodell „tusch100“ wird die Zusammenarbeit zwischen Theater und Schule ab der Spielzeit 2016/2017 so intensiv wie nie – Schüler*innen jeder Klasse erleben Theater!

Ergänzt werden kann der Theaterbesuch durch das vielseitige Begleitprogramm, wie vorbereitende Theaterworkshops, Inszenierungsgespräche, Probenbesuche, Workshops für Pädagog*innen und Begleitmaterial für die Lehrer*innen.