Als die Raben noch bunt waren – Ein Stück für Jung und Alt

Beitrag von Anne Häusner |

Mit viel Liebe, Musik und vor allem einer ganzen Menge Spaß hat die Theatergruppe der Mönchbergschule aus Würzburg den Besuchern des Mainfranken Theaters ihr Stück Als die Raben noch bunt waren präsentiert.

Den Auftakt des Stückes bildet ein farbenfrohes und fröhliches Durcheinander von kunterbunten Raben, die zusammen singen und tanzen. Sie verstehen sich als Gemeinschaft und jede Farbschattierung entspricht einer Farbe des Regenbogens. Als die Katze plötzlich fragt: „Aber welche Farbe hatte eigentlich der erste, richtige, echte Rabe?“, kommt es zum Streit zwischen den ehemals so guten Freunden. Die gelben stellen sich gegen die grünen, die roten gegen die violetten Raben. Jeder behauptet von sich, die allerbeste und einzig wahre Rabenfarbe zu haben. Der Streit will gar nicht enden. Plötzlich fällt ein schwarzer Regen, der das Gefieder aller Raben färbt. Vorbei ist der Streit über die beste Farbe eines Raben – denn nun sind alle gleich: rabenschwarz.

Ein wilder Mix unterschiedlichster Musikrichtungen, Tänze und Lieder samt spektakulärer und akrobatischer Breakdance-Einlagen bekommen die Zuschauer präsentiert – dank der hervorragenden Zusammenarbeit aller Kinder. Ein durchweg gelungenes Stück, das man sich wieder und wieder anschauen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.